Geschichte des MGV Frohsinn St. Ingbert e.V.

1893 Gründung des MGV Frohsinn St. Ingbert am 11. Dezember.
1894 Neues Vereinslokal in der Wirtschaft von Karl Sonn (ehemals Karlsberg-Restaurant).
1895 Generalversammlung vom 11. Juni beschloss dem "Bezirkssängerbund an der Saar und Blies" beizutreten; die Aufnahme erfolgte am 18. Juli.
Die Generalversammlung beschließt die Anschaffung einer Vereinsfahne.
1896 Erster öffentlicher Auftritt und zwar beim Bundesgesangswettstreit in Saarbrücken. Hier wurde der 3. Hauptpreis errungen.
1897 Am 16. Mai fand die Weihe der neuen Vereinsfahne statt.
1908 15jähriges Stiftungsfest verbunden mit einem Gesangswettstreit.
1923 30jähriges Stiftungsfest mit Preissingen.
1924 Gründung einer eigenen "Sterbeunterstützungskasse".
1925 1. Preis beim Gesangswettstreit in Merchweiler mit 110 Sängern.
1. Preis beim Gesangswettstreit in St. Ingbert mit 110 Sängern.
Wohltätigkeitskonzert mit der Heinitzer Bergkapelle.
1926 Konzert mit der Stadtkapelle Selzer.
1927 Konzert mit der Stadtkapelle Wilhelm.
1928 Schubertkonzert mit Ria Wartesch (Sopran), Saarbrücken, und Alois Müller (Klavier).
1930 Chorkonzert mit Frl. Niklas (Sopran) und dem Kirschquartett Sulzbach und A. M. Müller.
Chorkonzert in Esch/Alzette (Luxemburg).
1931 Chorkonzert mit Louise Cherdron (Sopran) und A. M. Müller (Klavier).
1932 2 Konzerte mit Frl. Niklas (Sopran), Albert Bock (Baß) und A. M. Müller (Klavier).
1933 Konzert mit dem St. Ingberter Pianisten Hilarius Hautz, Orchesterverein St. Ingbert und A. M. Müller (Klavier) Einweihung des vereinseigenen Flügels.
1934 Achttägige Konzertreise mit dem einheimischen Pianisten Hans Feichtner nach München, Rundfunk und Konzert im Löwenbräukeller, anschl. Konzerte in Kaufbeuren, Kempten im Allgäu, Lindau, Friedrichshafen, Konstanz und Offenburg.
Konzert mit dem Pianisten Hans Feichtner und Orchesterverein St. Ingbert.
1937 Chorkonzert anlässlich des 25jährigen Chorleiterjubiläums von Richard Ripplinger.
1938 Konzert und Theaterabend für Wohltätigkeitszwecke.
Am 20. August letztes Rundfunkkonzert am Eichhornstaden in Saarbrücken mit der Regimentskapelle Nr. 70.

1939
- 1945

Auch während der Kriegsjahre wurden regelmäßig Singstunden und kleinere Veranstaltungen durchgeführt. Erst Anfang 1945 wurde durch unmittelbare Kriegseinwirkungen die Vereinstätigkeit vollkommen eingestellt. Nach Kriegsende fanden sich zahlreiche Sänger öfters zusammen um die Wiedergründung vorzubereiten.
1946 Am 2. Juni fand im Vereinslokal „Karlsberg“ die Gründungsversammlung statt.
1947 1. Chorkonzert nach dem Kriege unter dem Titel "Bunte Frühlingsmelodien".
1948 Wohltätigkeitskonzert mit drei Uraufführungen von Hans Simon.
1949 Herbstkonzert mit zwei Uraufführungen von Hans Simon zu Texten von Klaus Stief.
1950 Chorkonzert anlässlich der St. Ingberter Heimatwoche.
1951 Chor- und Orchester-Konzert mit Gertrud Seibert/Walter (Alt) und dem Städtischen Orchester im Schlosshof auf Schloss Elsterstein. Aufführung der Alt-Rhapsodie von Brahms, sowie mitdes Hornquartetts des Saarländischen Rundfunks.
Süddeutsche Konzertreise nach Villingen (Schwarzwald), Tuttlingen und Ringschneit.
Ovation bei Ehrenmitglied Freiherr Julius von Lautz auf seinem Landsitz "Freihauserhof".
1952 Gemeinsames Chorkonzert mit dem MGV Tuttlingen mit Frauenchor und dem deutschen Handharmonikameister Fritz Dobler in St. Ingbert.
1953 Festkonzert anlässlich des 60. Vereinsbestehens mit dem MGV "Josefstal" und der Bergkapelle St. Ingbert.
1955 Pflanzen einer Eiche mit Umgitterung am alemannischen Sängergrab in Oberflacht bei Tuttlingen.
Einweihung des neuen Karlsbergsaales.
1956 Gründung des Knabenchores.
1957 Konzertabend mit dem MGV Clausen (Pfalz).
Kirchenkonzert in St. Pirmin zu Gunsten des Orgelbaues.
1958 Festkonzert anlässlich des 65jahrigen Vereinsjubiläums mit dem MGV Hürth/Köln und dem ersten Auftreten des Knabenchores in St. Ingbert.
Abschiedsabend von Chorleiter Richard Ripplinger.
1962 Teilnahme des Männer- und des Knabenchores beim Deutschen Sängerfest in Essen.
1963 Achttägige Festwoche anlässlich des 60. Vereinsbestehens.
1966 Festkommers und Wertungssingen in Clausen/Pfalz.
Beschluss den Knabenchor durch Mädchen zu verstärken.
1967 Männer- und Knabenchor beteiligen sich am Kreisleistungssingen in Blieskastel. Die Wertungssachverständigen bescheinigen: "Zu höheren Aufgaben berufen".
1968 Festkonzert und Festwoche mit Zelt zum 75jährigen Vereinsjubiläum.
1969 Teilnahme am Bundeschorsingen im Karlsbergsaal St. Ingbert.
Viertägige Sängerfahrt nach Gersfeld/Rhön.
1970 Teilnahme des Männer- und Kinderchores beim Jubiläumsfest des MGV Tuttlingen.
Konzert des Männer- und Kinderchores mit Solisten und dem Städtischen Orchester.
1971 Sängerfahrt nach Braunshausen.
1972 Beim Wertungssingen in Blieskastel hinterließ der Männerchor bei den Chorsachverständigen "einen sehr guten Gesamteindruck".
1973 Festkommers und -konzert anlässlich des 80jährigen Vereinsbestehens.
1974 Konzertreise nach Newport/Wales und London.
1975 Internationales Chorkonzert mit den Sängern aus Wales.
1976 Gründung der Vereinszeitung "FROHSINN ECHO", erste Ausgabe April 1976.
1977 Viertägige Sängerfahrt nach Villingen und Tuttlingen.
1978 Fünftägige Konzertreise nach Meran/Südtirol.
1979 Konzertfahrt nach Bonn.
1981 Neuntägige Konzertreise nach Rom.
1983 Jubiläumskonzert und Konzertball anlässlich des 90jährigen Vereinsbestehens.
Beteiligung beim Preissingen in Ober-Saulheim.
1984 Achttägige Konzertreise nach Ungarn.
Gemeinschaftskonzert mit dem Saarknappenchor und dem Gwent Police Choir aus Wales.
1985 Besuch des Franz-Liszt-Chores aus Veszprém (Ungarn) in St. Ingbert.
Live-Auftritt im Saarländischen Rundfunk (Saarlandwelle).
Sängerfahrt ins Allgäu.
1986 Ausrichtung und Teilnahme des Wertungssingen des Sängerkreises St. Ingbert.
Konzertbesuch des Newport Male Voice Choir in St. Ingbert.
1987 Frühlingskonzert mit der Bergkapelle.
Großes Robert-Stolz-Konzert in der Stadthalle.
Konzert zum 40jährigen Dirigentenjubiläum von Chordirektor Paul Groß.
1988 Sechstägige Konzertreise nach Newport/Wales und London.
1989 Teilnahme am Kreisleistungssingen der Stufe 1.
Gemeinschaftskonzert mit Saarknappenchor, dem Gwent Police Choir (Wales) und Polizeichor des Saarlandes.
Live-Auftritt im Saarländischen Rundfunk.
1990 Chor- und Orchesterkonzert mit dem Kammerorchester Saar.
1991 Fünftägige Konzertfahrt nach Wien.
1993 Jubiläumsfeier zum 100-jährigen Vereinesbestehen, Verleihung der Zelterplakette.
1995 Gründung eines Frauenchores (seit 1998 selbständig).
1997 Jubiläumskonzert zum 50jährigen Dirigentenjubiläum von Chordirektor Paul Groß am 27. September 1997 in der Stadthalle St. Ingbert.
1998 Festkonzert zum 100. Geburtstag von Hans Simon am 6. Juni 1998 in der Stadthalle St. Ingbert.
1999 Frohsinn Echo geht online ins neue Jahrtausend.
2000 Erstes Neujahrskonzert in der Stadthalle St. Ingbert.
2001 25 Jahre Frohsinn Echo und die 75. Ausgabe.
2003 Jubiläumsjahr zum 110jährigen Vereinsbestehen.
Verabschiedung von Chorleiter Paul Groß.
Neuer Chorleiter Jan Hendrik Dithmar.
2004 Vereinsfahrt in die Toskana.
2006 Vorstellung der ersten CD.
2006 Sängerfahrt nach Furtwangen und Schönwald. Gestaltung eines Gottesdienstes in Schönwald.
2008

115jähriges Vereinsbestehen.
Jubiläumskonzert in der Pfarrkirche St. Engelbert (durchgeführt als Benefizkonzert zu Gunsten des Wiederaufbaus der Josefskirche).
Vereinsfahrt nach Oberstdorf mit Gestaltung einer Bergmesse auf dem Fellhorn.

2010

01.03.2010: Dieter Wirth gibt nach 33 Jahren die Leitung des Frohsinn Echo an die geschäftsführende Vorstandschaft ab.

Fahrt nach Bamberg vom 01.10 bis 03.10

Sommerkonzerte des Heimat- und Verkehrsverein unter Teilnahme des MGV Frohsinn finden erstmals im neueröffneten Traditionsbiergarten in der "Luschd" vor großem Publikum statt.

2011

03.04.2011 Teilnahme am Kreischorkonzert in der Stadthalle St. Ingbert

11.05.2011 Markus Schaubel übernimmt die Chorleitung anstelle von Jan Hendrik Dithmar